Kaminofen mit niedrigen Feinstaubwerten: Hase Olbia



Foto: HLC

25.10.2010

Kaminofen mit hoch entwickelter Brenntechnik

Wenn es draußen ungemütlich und kalt wird, sorgt ein knisterndes Kaminfeuer für Behaglichkeit und Wärme. Der Kaminofen Olbia von Hase ist nicht nur ein „feuriger“ Eyecatcher, sondern verfügt auch über niedrige Feinstaubwerte und heizt sehr effizient.

Offenes Feuer übt auf Menschen eine große Anziehungskraft aus. Diese Magie besteht seit Menschengedenken. Heutzutage zieht es viele „zurück ans Feuer“, an den Kaminofen. Ein Abend am knisternden Kaminfeuer steht für Gemütlichkeit und Romantik pur.

Der Kaminofen kann aber noch wesentlich mehr als eine angenehme Atmosphäre zu versprühen und gut auszusehen. Mit ihm lässt sich durchaus Angenehmes mit Nützlichen verbinden. Das Modell Olbia von Hase mit seinen vier Standfüßen ist auch mit moderner Brenntechnik ausgestattet. Es erfüllt heute schon die für 2015 geplanten gesetzlichen Anforderungen für Feinstaub- und CO2-Emission.

Mit einer Höhe von 114 cm und einem Durchmesser von 45 cm braucht der Kaminofen nur wenig Platz. Bei einer Leistung von 5 Kilowatt heizt er äußerst effizient. Mit wenig Holz sorgt er für ein angenehmes Raumklima, schont den Geldbeutel und die Umwelt. Wer mit Holz heizt, entzieht sich außerdem den Preiskämpfen der Ölmultis, denn Holz ist im Vergleich zu fossilen Brennstoff nachhaltig. Es wächst regelmäßig neu, ist CO2-neutral und beim Verbrennen wird definitiv nur so viel Kohlendioxid freigesetzt, wie der Baum in seiner Wachstumsphase aufgenommen hat.

Der Preis des Kaminofens Olbia beträgt im Fachhandel 2.590 Euro zuzüglich Transport, Lieferung, Montage und Zubehör. Weitere Informationen und die Adresse eines Fachhändlers in der Nähe gibt es bei: Hase Kaminofenbau im Internet unter www.hase.de.